• kleine fahnen
  • leuchtturm
  • marienkaefer
  • kugelfisch
  • fauchi stehend
  • schildkroeten
  • fauchi display
  • rabenkette

Ein Traum von Italien / Cervia 2022

Wenn man sich mit langjährigen Drachenfliegern über Drachenfeste unterhält, fällt immer wieder ein Name eines Drachenfestes, wo alle ins Schwärmen geraten. Über dieses Drachenfest möchten wir heute berichten.
Bereits seit 2020 plane ich den Besuch des Drachenfestes in Cervia ein. Leider kam Corona dazwischen und ein uneinsichtiger Chef der den Trip 2020 für mich verhinderte. Sehr schade. Also stand es wieder in der Planung für 2021. Durch einen spontanen Wechsel des Arbeitgebers in 2021, sollte es wieder ohne mich stattfinden. Als dann aber der Termin für 2022 bekannt gegeben wurde, stand sofort fest, das nichts und niemand mich davon abhalten könnte. 
Und so ging es am 22. April morgens um 6 Uhr in Richtung Italien. Nach einem kurzen Zwischenstopp in Kassel um meinen Reisekameraden Bernhard abzuholen, ging es dann weiter. Die Fahrt klappte echt super und wir freuten uns dass alles so gut klappte. Je näher wir unserem Ziel kamen umso dichter wurde der Verkehr und so brauchten wir für die letzten 200 Kilometer auch etwas über 3 Stunden. Pünktlich um 20 Uhr fuhren wir beim Hotel Cinzia vor, genau passend zum Abendessen. Was für eine Stimmung lag im Saal, so viele Freunde die man nach fast 3 Jahren endlich wiedersehen durfte. Es wurde viel gequatscht und gelacht. Gegen 22 Uhr wollten wir uns dann aber mal auf den Weg machen unser Hotel zu suchen. Dort haben wir dann schnell eingecheckt und das Zimmer bezogen. 
Am nächsten Morgen ging es dann um 8 Uhr in Richtung Strand. Da wir sehr früh dort waren, konnten wir die Big Bags füllen und dann die Drachen vom Hotel zum Strand fahren. Da wir nur 500m bis zum Hotel hatten, wurde das Gepäck mit Hilfe der Beach Rollys an den Strand gefahren. Im Bango Adreucci Beach 107 bekamen wir dann auch sofort eine Kabine zur Lagerung der Drachen zugeteilt. Es lief alles perfekt. 
Das Flugfeld füllte sich immer mehr und die Menge der Drachen war echt gewaltig. Zusammen mit Herman und Ina Plattje, Team No Limit, Team Awita, Malcom Hubbert, Rolf Zimmermann und Ulrike Zara, Edo Borghetti und dem Team Eolo Gubbio teilten wir uns das Flugfeld. Was ich dabei einfach hervorheben muss, war das tolle miteinander. Wenn der Himmel dann doch mal zu eng wurde und die Drachen kollidierten, kamen aus allen Richtungen helfende Hände. Ein Miteinander was ich so lange nicht mehr erlebt habe und in Deutschland fast unmöglich ist. 
Auch die Zuschauer kamen in Scharen an den Strand. Da in Italien der Montag ein Feiertag war, nutzen viele das lange Wochenende und das Drachenfest zum Ausspannen. 
Leider frischte gegen Mittag der Wind stark auf und brauchte auch dicke Regenwolken mit. Gegen 13 Uhr wurde es dann Zeit alles einzupacken. Nachdem die Drachen in den Kabinen verstaut waren öffneten sich die Schleusen am Himmel und es fing an zu Regnen. Der Regen hörte an diesem Tag auch erst spät abends wieder auf. Wir entschieden uns dazu im Bagno zu verweilen. Es füllte sich und auch immer mehr mit Drachenfliegern und es wurde ein echt lustiger Nachmittag. 
Nach dem Abendessen fand dann auch ein ungezwungenes Nachtfliegen am Strand statt. Besondere Highlights der Bodendekoration waren dabei die Leuchtbanner von Christian Laskowski und die LED Stelen von Andy Schmeelke.  am Himmel waren auch tolle Kreationen zu bestaunen. 
Müde und erschöpft, aber total glücklich und fröhlich ging es dann zum Hotel.
Die nächsten Tagen wurden wir mit tollem Wind und Sonne ausreichend versorgt. Morgens um 8:30 Uhr ging es für uns immer an den Strand und um 18 Uhr wieder Richtung Hotel.  Also machten wir das was wir am besten können und weswegen wir ja dort waren, Drachenfliegen. 
In der Woche fanden dann die sogenannten Aperetivos am Strand statt. Eine tolle Gelegenheit regionale Spezialitäten der einzelnen Länder zu kosten und auch um nette Gespräche zu führen, neue Freundschaften zu schließen und alte Freundschaften zu beleben. 
Jetzt wurde einem auch erst so richtig bewusst auf was man die letzten 2 Jahre doch alles verzichtet hat. 
Am Dienstag leerte sich der Ort dann auch wieder von den Touristen. Abends im Hotel bekamen wir dann auch mitgeteilt das wir die einzigen Gäste im Hotel seien, und auch nur eine Person vom Personal sporadisch vor Ort sei. Daher bekamen wir auch den Nummernkey für die Eingangstür.  Prima, in Gedanken planten wir schon eine Poolparty und noch einiges mehr. Als wir dann aber zum Abendessen gehen wollten hatten wir ein Problem. Wir kamen nicht aus unsrem Hotel raus. Was nun. Schnell wurde das Telefonbuch nach anwesenden Drachenfliegern durchgeschaut.  Der erste Anruf ging dann an Herman und Ina, die leider nicht abnahmen. Also weiter im Telefonbuch suchen. Andy sollte uns aus dem Hotel befreien, der war aber gerade mit dem Fahrrad unterwegs und ging auch nicht an sein Telefon. Also weitersuchen. In dem Moment kamen einige Drachenflieger am Hotel vorbei. Wir klopften und riefen, aber niemand hörte uns. Also wieder das Telefon und gleichzeitig den Eingang im Blick behalten. Herman und Ina und Roger und Karin kamen nun am Hotel vorbei. Wir begannen wieder um klopfen und rufen. Und wir wurden erhört. Sie sahen uns und kamen zur Hoteltür. Nachdem wir ihnen den Nummernkey gezeigt hatten konnten sie uns aus dem Hotel befreien und wir konnten Richtung Abendessen. Dort sprach sich die Geschichte auch sehr schnell rum und wir hatten die Lacher auf unserer Seite. 
Ein Tag nach dem anderen ging mit bomben Wetter und gutem Wind ins Land und der Abschied rückte immer näher. Am Freitag fand dann die traditionelle Bannerparade und ein Besuch der Drachenausstellung von Claudio Capelli im alten Theater von Cervia statt. Eine tolle Location mit sehr schönen Drachen. Am Samstagabend fand dann noch einmal ein Nachtfliegen statt. Leider mussten wir uns da schon von alten und neuen Freuden verabschieden, da es am Sonntagmorgen um 7 Uhr Richtung Heimat ging. Nach gut 11 Stunden Fahrzeit, erreichten wir Kassel, wo Bernhard am Ziel war. Ein gute Stunde später war ich dann auch wieder zu Hause und das Auto wurde noch ausgepackt.
Es waren wirklich verdammt schöne Tage in Cervia und wir hoffen dass wir im nächsten Jahr wieder an diesem tollen Fest teilnehmen dürfen. 


contentmap_plugin

Tags: Drachenfest, Einleiner, Kite, Kitefestival


Gemeinsam Drachen bauen

Jährlich veranstalten wir mindestens zwei Workshops auf denen aussergewöhnliche Drachen gemeinsam gebaut werden.
Von der Organisation der Veranstaltung bis zum Material nutzen wir hier unsere jahrelangen Erfahrungen im Verein.

Workshops

Gemeinsam fliegen

Drachenfeste, national wie international, sind um so schöner, wenn man sie gemeinsam besucht und auch gemeinsam Aktionen für die Besucher vorbereitet.
Hier kannst Du sehen, wo wir demnächst sind und wo wir waren.

DCP unterwegs

Eigenes Drachenfest

Jedes Jahr organisieren wir ein eigenes Vereins-Drachenfest und helfen tatkräftig bei der Organisation anderer Drachentreffen mit.
Hier bekommst Du eine Übersicht über die nächsten Feste, die wir oder unser unsere Mitglieder (mit) organisieren.

Drachenfest

Starthilfe für Einsteiger

Wenn Du neu einsteigen möchtest und nicht weißt, wie man überhaupt zu diesem verrückten, tollen, kreativen, lustigen, herausfordernden.... Hobby kommen kann - dann sprich uns gerne an.
Wir sind weit über Paderborn hinaus aktiv.

Letzte Einträge im Gästebuch

Ron
Sieht gut aus!
Gratuliere zur Vereins-homepage - sieht super aus! Viel Erfolg und hoffentlich wieder bis bald in der realen Welt :-)
Montag, 19. November 2018
andixandi
neue HP
Sehr schön aufgebaut. Ich wünsche der neuen Homepage viel Erfolg!
Freitag, 09. März 2018